Andrea Mesecke und Thorsten Scheer
Dr. Andrea Mesecke hat Kunstgeschichte, Klassische Archäologie und Hispanistik in Marburg und Bonn studiert. Nach einem Forschungsaufenthalt in Barcelona promovierte sie 1992 in Kunstgeschichte. Bis 1998 war sie wissenschaftliche Mitarbeiterin von Josef Paul Kleihues am Lehrstuhl für Städtebau und Entwerfen der TU Dortmund sowie Lehrbeauftragte für Baugeschichte der FH Oldenburg. Sie hat an Ausstellungen u.a. der AKNW 2006, des M:AI NRW 2009 und des Museum Folkwang Essen 2010/11 mitgewirkt, ferner zahlreiche Bücher und Aufsätze zu Architektur und Städtebau des 19. bis 21. Jahrhunderts verfasst sowie wissenschaftliche Texte und Architekturbücher lektoriert. Seit 1993 ist sie zudem freie Autorin des Allgemeinen Künstlerlexikons (De Gruyter Saur). Weitere Informationen: www.andreamesecke.de
Prof. Dr. Thorsten Scheer hat Kunstgeschichte, Philosophie, Literaturwissenschaften und Geschichte studiert und lehrt seit 2003 als Professor für Kunstgeschichte, Baugeschichte und Architekturtheorie an der Peter Behrens School of Architecture in Düsseldorf. Er hat zahlreiche Bücher, Aufsätze und Fachbeiträge über Themen der neueren Kunst- und Architekturgeschichte verfasst. Außerdem war er wissenschaftlicher Leiter verschiedener Ausstellungen sowie Kurator für Architektur und Städtebau während der REGIONALE 2004 „Links und rechts der Ems“. Er vertritt die Hochschulen im Fachbeirat von „Baukunst NRW“, dem Internet-Architekturführer des Landes NRW, der nach seiner Idee und der von mesecke+scheer für das Städtebau-Ministerium erarbeiteten Konzeption eingerichtet wurde.
Seit Beginn der 1990er Jahre arbeitet er zudem als Buchgestalter und Grafiker.

 

 

Andrea Mesecke und Thorsten Scheer